Am 24.08.1992 wurde der Verein „Hilfe zur Erziehung" e.V. gegründet und am 28.10.1992 im Vereinsregister des Amtsgerichts Ueckermünde unter der Register-Nr. 194 eingetragen.

Ziel des Vereins war bisher überwiegend die Erziehung, Betreuung und Pflege insbesondere lernbehinderter, kriminell gefährdeter, sozial benachteiligter, entwicklungsverzögerter sowie sonst gefährdeter Kinder und Jugendlicher im Rahmen einer Unterbringung in einer Wohngruppe. Die Hilfe für die Eltern war nur begrenzt im Rahmen der Rückführung der jungen Bewohner möglich.

Der ehemalige Kindergarten und Hort in der Kastanienallee 216, Torgelow / Drögeheide wurde durch den Verein von der Stadt zur weiteren sozialen Verwendung erworben.
Hier betreiben wir unser „Kinderhaus am Wald" seit dem 01.04.1993.

Seit 2014 wird zusätzlich in den Räumen des benachbarten Gebäudes, dem einstigen Schulgebäude, ein Familienzentrum und eine Kindertagesstätte durch unseren Verein betrieben, nachdem dieses durch den Kauf vor dem Abriss gerettet werden konnte.

In der Kita „Waldwichtel" werden die Kinder durch ein naturverbundenes Konzept an eine gesunde Lebensweise und zur bewussten Wahrnehmung ihrer Umwelt, zu einem sozialen Miteinander an selbständiges Denken und Handeln herangeführt.

Mit dem Familienzentrum – FamZ wurde eine Anlaufstelle für Fragen und Hilfen der Eltern, Kinder und Großeltern u.a. geschaffen. Hier können sich Eltern in verschiedenen Kursen und bei zwanglosen Treffs austauschen und beraten lassen.

Es gibt Möglichkeiten zur kreativen, schöpferischen Beschäftigung in einer gut ausgestatteten Kreativwerkstatt, zur aktiven Betätigung in Gesundheits- und Sportangeboten sowie zur Information zu akuten Themen und zur Teilnahme an Vorträgen in unserem Seminarraum.

Wir wollen helfen, Eltern zu stärken und zu unterstützen, ihre Kinder durch eine gute Förderung zu selbstbewussten, wissbegierigen und aktiven Menschen heranzuziehen.

Die Familie als kleinste Zelle der Gesellschaft ist die Wurzel und das wichtigste Bindeglied unserer Kinder. Hier erhalten unsere „Kleinen" Zuwendung und Vertrauen, damit sie glücklich und erfolgreich im Leben bestehen können.

Die Bereitschaft der Eltern, sich rechtzeitig beraten zu lassen bzw. Hilfe anzunehmen, ist für die Kinder und Eltern oft die bessere Lösung, als im Konfliktfall oder einer Überforderung das Jugendamt zu kontaktieren oder sogar die Kinder in einem Heim unterbringen zu müssen.

Wir erhoffen uns, durch die erweiterten Angebote unseres Vereins den Familien umfassende Hilfe und Unterstützung geben zu können.

Bei uns steht die Familie mit all' ihren Mitgliedern im Mittelpunkt. Wir orientieren uns in der täglichen Arbeit an dem landesweiten Projekt:

ALFA
Alles Familie – Familie ist alles